Jugendforum

Jugendbeteiligung in Waghäusel

Seit Februar 2016 gibt es in Waghäusel eine neue Möglichkeit für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 Jahren, sich einzubringen und an der Weiterentwicklung der Stadt Waghäusel mitzuwirken: Das Jugendforum.

Mit dieser neuen Form der Jugendbeteiligung sollen möglichst viele junge Menschen aus Waghäusel angesprochen und zur Beteiligung aufgerufen werden.

Die Auftaktveranstaltung fand in Form einer Jugendkonferenz am 23. Februar 2016 im Atrium des Waghäuseler Rathauses statt. An diesem Abend konnten die jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Waghäusel ihre Meinungen, Ideen, Vorschläge und Wünsche äußern:

  • Was soll sich ändern in Waghäusel? Was können wir ändern?
  • Was soll besser werden? Was können wir besser machen?
  • Was wünschen wir uns für die Zukunft? Wie können wir diese gemeinsam gestalten?

Die zusammengetragenen Themen werden nun in vier verschiedenen Arbeitsgruppen weiter bearbeitet:

  • Freizeit
  • Mobilität
  • Schule / Bildung / Integration
  • Sport

Die einzelnen Arbeitsgruppen treffen sich regelmäßig und arbeiten an der Umsetzung der gesteckten Ziele. Im Jugendforum fließen schließlich die Ergebnisse aus allen Arbeitsgruppen zusammen. Dieses Gremium dient zur gegenseitigen Information aller Arbeitsgruppen, aber auch zum Austausch und zur Unterstützung.

Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich gerne ebenfalls in den Arbeitsgruppen mit einbringen möchten, sind jederzeit zum Mitmachen eingeladen.
Das nächste große Treffen im Rahmen des Jugendforums findet am Dienstag, 23.05.2017, um 18:30 Uhr im Jugendzentrum WaWiKi (Seppl-Herberger-Ring 2) statt.


Aktuelle Informationen zum Jugendforum gibt es auf Facebook: www.facebook.com/jugendforum-waghäusel


Aktuell: Erstes kleines Jubiläum - 1 Jahr Waghäuseler Jugendforum

Vor fast genau einem Jahr fand die erste Waghäuseler Jugendkonferenz statt und damit fiel auch der Startschuss zum Jugendforum.
 
Das Jugendforum ist ein Zusammenschluss von Jugendlichen, die gemeinsam an der Weiterentwicklung Waghäusels mitwirken, Wünsche einbringen und an deren Realisierung arbeiten.
 
Zur ersten Waghäuseler Jugendkonferenz am 23.02.2016 sind insgesamt 69 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 Jahren ins Atrium des Rathauses gekommen und haben mit tollen Ideen, Anregungen und Vorschlägen die Veranstaltung bereichert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugendkonferenz entschieden anschließend gemeinsam, welche Themen von größtem Interesse sind und in verschiedenen Arbeitsgruppen weiter bearbeitet werden sollen. Bei Interesse konnten sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen direkt für die Mitarbeit in einer der vier Arbeitsgruppen melden:

  • Freizeit
  • Sport
  • Bildung & Integration
  • Mobilität

Drei Wochen später, am 15.03.2016, trafen sich die Arbeitsgruppen zum ersten Mal im Jugendzentrum. Dabei stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen an. Anschließend wurden die Ideen und Vorschläge, die bei der Jugendkonferenz zusammengetragen wurden, näher beleuchtet: Welche Themen sollen als Erstes angegangen werden? Was lässt sich schnell umsetzen? Wo werden Probleme erwartet? Wie soll weiter vorgegangen werden? An diesem Abend trat schließlich auch das Jugendforum zum ersten Mal zusammen. Im Jugendforum informieren alle vier Arbeitsgruppen über ihre Arbeit und tauschen sich mit den anderen Gruppen aus. Dies ist wichtig, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem gleichen Stand sind und die nächsten Schritte gemeinsam abstimmen können.
 
Das Jugendforum tritt seitdem regelmäßig etwa alle drei Monate zusammen. Zwischen diesen Treffen in großer Runde, arbeiten die einzelnen Arbeitsgruppen selbstständig an ihren Projekten. Jeder Arbeitsgruppe steht ein „Pate“ zur Seite. Als „Paten“ fungieren Vertreterinnen und Vertreter der jungen Gemeinderats-Fraktionen Junge Liste und NEW – Neues Engagement für Waghäusel: Marie-Claire Baur, André Jackwerth, Marcel Kreuzer und Heiko Mail.
 
Zwischenzeitlich sind alle vier Arbeitsgruppen durch zahlreiche Treffen in den Kleingruppen zu tollen Teams zusammengewachsen. Die Planungen schreiten immer weiter voran. Einzelne Projekte konnten sogar bereits realisiert werden, andere Ideen werden fleißig weiterverfolgt und hoffentlich im Laufe des Jahres 2017 umgesetzt. In den kommenden Wochen stellen sich die einzelnen Arbeitsgruppen jeweils kurz hier vor und berichten über ihre Arbeit sowie die weiteren Ziele.
Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich gerne ebenfalls in den Arbeitsgruppen mit einbringen möchten, sind jederzeit zum Mitmachen eingeladen.
Ansprechpartnerin für das Jugendforum bei der Stadtverwaltung Waghäusel ist Katarina Baur (Tel.: 07254 / 207-2215 oder E-Mail: jugendforum@waghaeusel.de). Informationen gibt es auch auf Facebook unter www.facebook.com/jugendforum-waghäusel.


Die Arbeitsgruppe Freizeit stellt sich vor:

PoolParty am 21.01.2017

Wir, die Arbeitsgruppe Freizeit, setzen uns für attraktive Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Waghäusel ein. Gemeinsam haben wir in den letzten Monaten analysiert, welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in Waghäusel fehlen.
Unser erstes Ziel ist es, das Rheintalbad auch außerhalb der Sommermonate für junge Menschen interessant zu machen. Am 21.01.2017 fand im Hallenbad die erste PoolParty mit DJ, Wasserspielzeugen, lustigen Spielen und ganz viel Spaß statt. Aufgrund des großen Erfolgs der ersten Party, organisieren wir derzeit die zweite PoolParty, die am Samstag, 29.04.2017, stattfinden soll. Außerdem ist für den Sommer eine große Party im Freibad geplant. Nähere Informationen folgen. Wir freuen uns schon heute auf diese Events!


Die Arbeitsgruppe Sport stellt sich vor:

Die Arbeitsgruppe Sport

Hallo alle zusammen,
wir sind eine bunt gemischte Gruppe. Zusammengewürfelt aus allen, im Jugendforum vertretenen Altersgruppen, bilden wir die Arbeitsgruppe Sport. Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit Themen, die den Bereich Sport in der Großen Kreisstadt Waghäusel betreffen. Wir haben neben ein paar kleineren Projekten ein Hauptprojekt, dem wir uns seit knapp einem Jahr widmen: Es soll ein Generationensportpark neben der Tennishalle zwischen Kirrlach und Wiesental entstehen. Als Elemente für diesen Park haben wir einen Skatepark, einen Workout-Platz, ein Volleyballfeld und ein Basketballfeld geplant. Neben diesen Angeboten besteht die Möglichkeit, dass der Park erweitert wird. Die Arbeitsgruppe hat bereits einen Bauplan, in dem alle Elemente mit den richtigen Maßen versehen sind, und ein festes Budget, das bereits im Haushalt der Stadt für diesen Park eingerechnet wurde, sodass dieses Projekt schnellstmöglich realisiert werden kann. Neben diesem Großprojekt haben wir uns auch noch ein paar kleinere Projekte (z.B. Einweihungsfeier des Parks, verschiedene Turniere usw.) überlegt, die sich recht einfach ermöglichen lassen. Hast du Lust bekommen bei uns mitzumachen? Kein Problem! Komm einfach zu unserem nächsten Treffen am 15.03.2017 im Jugendzentrum WaWiKi und sei dabei!


Die Arbeitsgruppe Bildung & Integration stellt sich vor:

Unsere Arbeitsgruppe besteht aus zwei kleinen Teilgruppen – der Gruppe Bildung und der Gruppe Integration.
In der Gruppe Bildung richtet sich das Interesse auf die Schullandschaft in der Großen Kreisstadt Waghäusel. Unter den Waghäuseler Schülerinnen und Schülern (Klasse 5 bis 10) wurde Ende des vergangenen Jahres deshalb eine anonyme Umfrage gestartet. Die ersten Rückläufer sind bereits eingegangen. Sobald der Rücklauf vollständig ist, beginnt die Auswertung. Mit Spannung werden die Ergebnisse erwartet.
Parallel dazu plant die Gruppe Integration derzeit eine Veranstaltung im Jugendzentrum WaWiKi zur Bekämpfung von Vorurteilen. Auch hierzu folgen nähere Informationen, sobald alle Details feststehen.


Die Arbeitsgruppe Mobilität stellt sich vor:

Die Arbeitsgruppe Mobilität

Unter all den Gruppen im Jugendforum befindet sich auch die Arbeitsgruppe Mobilität. Ziel unserer Gruppe ist es, auf neue Mobilitätsangebote und attraktivere Verkehrsmöglichkeiten für junge Menschen  hinzuwirken. Aktuell möchten wir beispielsweise die Jugendlichen über das Kombiticket informieren. Dabei handelt es sich um ein Ticket, das für den gesamten KVV- und VRN-Bereich gilt. Außerdem machen wir uns für einen Nachtbusverkehr zwischen Waghäusel und Bruchsal sowie von Waghäusel aus in Richtung Kronau und Wiesloch-Walldorf stark, damit die Städte Karlsruhe und Heidelberg auch Abends gut erreichbar sind.
Wenn du Interesse hast, bei uns mitzumachen, komm doch einfach zu einem unserer nächsten Treffen, die jeweils rechtzeitig vorab auf der Facebook-Seite des Jugendforums angekündigt werden.

Kontakt

Fachbereich
Mensch und Gesellschaft

Jugendforum

Katarina Baur
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
07254 / 207-2206
jugendforum@waghaeusel.de