Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht KW 10

Unfallgeschehen
 
Ein unter BTM-Einwirkung stehender 30-jähriger Pkw-Lenker aus St. Leon-Rot fuhr am Freitag, 24.02.2017, 13.00h ungebremst aus Fahrtrichtung Kronau kommend auf ein verkehrsbedingt vor ihm stehendes Fahrzeug auf der L555, kurz vor dem Kreisel Ortseingang Kirrlach. Durch den starken Aufprall wurden zwei weitere davorstehende Kraftfahrzeuge ebenfalls beschädigt. Es waren mehrere Verletzte zu beklagen, welche durch das DRK in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden. 3 Abschleppdienste waren im Einsatz. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von über 30000 Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Verursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und sein Pkw weder zugelassen noch versichert war. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.
 
Zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr kam es am Montag, 27.02.2017, 12.35h in der Unterdorfstraße. Ein Fahrzeugführer aus Wiesloch hatte hierbei die Ursache gesetzt. Gesamtschaden ca. 2700 Euro.
 
Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich im Zeitraum Montag, 27.02.2017, 22.15 bis Dienstag, 28.02.2017, 10.00h ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Wagbachstraße, nachdem er zuvor beim Ein-oder Ausparken einen ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen abgestellten Pkw touchiert hatte. Sachschaden ca. 500 Euro.
 
Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am 28.02.2017, in der Zeit von 08.00h bis 10.00h. Hier wurde durch einen Unbekannten beim Vorbeifahren ein geparktes Fahrzeug in der Ringstraße gestreift. Schaden ca. 150 Euro.
 
Und auch am Mittwoch, 01.03.2017, 08.10h-10.45h flüchtet ein Fahrzeugführer von der Unfallstelle, nachdem er im Bereich Rosenhag / Mannheimer Straße einen geparkten Pkw beim Ausparken beschädigt hatte-. Schaden ca. 1000 Euro.
 
Im Bereich der Warenausgabe der Fa. Roller in Wiesental wurde im Zeitfenster Di, 28.02.2017, 15.00h bis Do, 02.03.2017, 10.30h ebenfalls ein geparktes Fahrzeug durch einen Unbekannten beschädigt.
 
In der Franz-Sigel-Straße beschädigte ein bislang unbekannter Kraftfahrzeugführer am Do, 02.03.2017, 08.00h bis 17.50h vermutlich beim Ausparken einen geparkten Pkw und flüchtete. Schaden ca. 1500 Euro.
 
Am Samstag, 04.03.2017, 20.13h übersah eine Autofahrerin aus Karlsruhe aus Wiesental kommend an der Einmündung K3535/B36 den Vorrang einer entgegenkommenden Autofahrerin aus Waghäusel. Hierbei kam es zu einer heftigen Kollision. Zum Unfallzeitpunkt regnete es sehr stark. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld. Die 33-jährige schwangere Verursacherin, ihre mitfahrende Tochter und die Geschädigte wurden mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Krankenhäuser transportiert und dort stationär aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf über 11000 Euro. Die Fahrbahn musste im Bereich der Unfallstelle von einer Spezialfirma gereinigt werden. Zwei Abschleppdienste waren im Einsatz.
 
3000 Euro Sachschaden entstand am Sonntag, 05.03.2017, 04.30h in der Karlsruher Straße. Ein 46-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte ein geparktes Fahrzeug.
 
Sachbeschädigungen
 
Bereits am Sonntag, 19.02.2017, gg. 02.27h wurde vor dem Friedhof in Wiesental (dortiger Steinmetz) durch zwei bislang unbekannte Personen ein Grabstein umgeworfen. Dieser wurde hierdurch leicht beschädigt.
 
Ein 25-jähriger Mann aus Waghäusel steht im Verdacht am Samstag, 04.03.2017, 02.20h die Glasscheibe einer Gaststätte in der Gartenstraße stark beschädigt zu haben. Zuvor war er auf Grund starken Alkoholkonsums und verbalen Streitigkeiten mit anderen Gästen durch den Wirt aus dem Lokal verwiesen worden.
 
Sachbeschädigung an Kfz
 
Unbekannte Täterschaft beschädigte von Freitag, 03.03.2017, 23.00h bis Samstag, 04.03.2017, 10.15h einen in der Oberen Bachstraße abgestellten Pkw. Schaden ca. 300 Euro.
 
Einbruch
 
Erneut wurde das Kiosk am Bahnhof Waghäusel von Einbrechern heimgesucht. In der Nacht von Sonntag, 26.02.2017 auf Montag, 27.02.2017 hebelten unbekannte Täter mittels eines Werkzeuges den Rollladen aus der Führungsschiene. Im Anschluss wurde die Glaseingangstür aufgedrückt. Mehrere Geldspielautomaten wurden mit brachialer Gewalt geöffnet und das Bargeld entwendet. Im Küchenbereich wurden Schränke durchwühlt und ein Schranktresor aufgehebelt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.
 
Flächenbrand
 
Zu einem Flächenbrand (ca. 60qm) ausrücken musste am Sonntag, 05.03.2017, 13.43h die FFW Wiesental ins Gewann Frankreich, Höhe Fernsehturm. Dort hatte sich entlang der ICE-Strecke aus bislang nicht bekannten Gründen ein Feuer entfacht.
 
 
Fasnachtsumzug 2017
 
Am Dienstag, 28.02.2017 fand der diesjährige Faschingsumzug des KHC Wiesental statt. Bei kaltem und regnerischem Wetter zogen ca. 50 Gruppen durch die geschmückten Straßen der Gemeinde. Ca. 5000 Besucher verfolgten das Spektakel. Die Zusammenarbeit mit Feuerwehr, DRK, Bauhof, Ordnungsamt und Veranstalter funktionierte wie immer hervorragend. Es waren erstmalig keine Straftaten zu verzeichnen (ein Lob den Narren), allerdings wurden auch in diesem Jahr viele Jugendliche / Heranwachsende unter erheblicher Alkoholeinwirkung festgestellt. Ebenfalls mussten mehrere Platzverweise ausgesprochen werden. Die in diesem Jahr erstmalig eingesetzten Jugendschutzteams hatten alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden 33 Jugendliche / Heranwachsende versorgt. Auffällig hierbei war der hohe Anteil an Personen weiblichen Geschlechts. (Höchstwert: 2,2 Promille). Bei den männlichen Jugendlichen betrug der Höchstwert 1,58 Promille. Das DRK hatte lediglich 2 internistische Einsätze zu verzeichnen.
 
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-9396666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.

Kontakt

Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon 07254 / 207 - 1100
Fax 07254 / 207 - 1200