Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht KW 11

Unfallgeschehen
 
Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich im Zeitfenster Mittwoch, 08.03.2017, 19.00h bis Donnerstag, 09.03.2017, 07.00h ein bislang unbekannter Lkw-Führer, nachdem er zuvor beim Rangieren die Treppe zum Eingangsbereich einer Firma in der Mannheimer Straße touchiert hatte. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.
 
Eine Vorfahrtsmissachtung im Bereich Kärntner Straße / Lindenallee ereignete sich am Donnerstag, 09.03.2017, 07.45h. Verursacherin war eine 34-jährige Pkw-Lenkerin aus Waghäusel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 1500 Euro.
 
Vollzug eines Haftbefehls
 
Am Mittwoch, 08.03.2017, gg. 02.40h wurde in Kirrlach, Jägerstraße ein Pkw Audi A5 entwendet. Dieser wurde Stunden später im Bereich des Polizeipräsidiums Oberfranken aufgefunden. Die Ermittlungen bezüglich des Täters führt das KK Bruchsal. Im Zuge der Sofortfahndung nach Bekanntwerden der Tat in Waghäusel durch Polizeibeamte des Reviers Philippsburg kam es kurz darauf zu einer Personenkontrolle an der Einmündung Südliche Waldstraße / Waghäusler Straße. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den 31-jährigen Mann mit Wohnsitz Waghäusel ein Sicherungshaftbefehl vorlag. Der Festgenommene wurde nach Vorführung beim zuständigen Amtsgericht in die Justizvollzugsanstalt Karlsruhe überstellt. Die Person mit bulgarischer Staatsangehörigkeit führte bei der Kontrolle ein Mountainbike mit sich. Bezüglich des rechtmäßigen Besitzes bedarf es weiterer Ermittlungen.
 
Versuchtes Tötungsdelikt
 
Ein 21-jähriger Mann aus Somalia wurde am Mittwoch, 08.03.2017 in der Unterführung am Bahnhof Waghäusel durch einen bislang unbekannten männlichen Täter mit einem Messer schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich das Opfer zuvor mit mehreren Bekannten in Karlsruhe aufgehalten. Gg. 23.00h hatte man wieder die Heimreise mit dem Zug angetreten. Beim Verlassen des Zuges gg. 23.30h in Waghäusel wurde das Opfer von dem ebenfalls aus dem Zug steigenden oberflächlich bekannten Täter zunächst angesprochen, kurz darauf versetzte dieser ihm plötzlich einen Kopfstoß und stach in der Folge mit einem Messer rücklings auf sein Opfer ein. Im Anschluss flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Während der Verletzte ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht wurde, verlief eine sofort eingeleitete Fahndung negativ. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25-30 Jahre alt, 180cm groß, kurze braune Haare, bekleidet mit dunklem Pullover und Jeans. Die weiteren Ermittlungen führt das Kriminalkommissariat Bruchsal. Zeugen, die in o.a. Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich zu melden.

Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-9396666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.

Kontakt

Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon 07254 / 207 - 1100
Fax 07254 / 207 - 1200