Waghäusel erhält Fördergelder in Höhe von 52.500 €

Die Große Kreisstadt Waghäusel erhält 52.500 € für die Stelle einer / eines Flüchtlingsbeauftragten.

Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales und Integration hervor. „Die / Der Flüchtlingsbeauftragte in Waghäusel soll sich zukünftig verstärkt um alle Belange der in der Großen Kreisstadt lebenden Geflüchteten kümmern. Zu diesem Personenkreis gehören hauptsächlich die Bewohnerinnen und Bewohner der Anschlussunterbringung“, so Oberbürgermeister Walter Heiler. Ebenfalls eingeschlossen in den Aufgabenbereich sind diejenigen Flüchtlinge, die bereits eine Wohnung in Waghäusel außerhalb der Unterkünfte gefunden haben. Als zentrale Ansprechpartnerin / zentraler Ansprechpartner ist die / der Flüchtlingsbeauftragte sowohl in der Einzelfallbetreuung – im Sinne der sozialen Beratung und Begleitung – aktiv als auch in der Koordinierung und Netzwerkbildung. „Besonders wichtig ist die enge Zusammenarbeit mit anderen hauptamtlichen Akteuren und dem Ehrenamt, sodass Flüchtlinge in allen Lebensbereichen die benötigte Unterstützung erfahren“, teilt Katarina Baur, die Leiterin des Amts für Senioren, Integration und Inklusion mit. Durch die Förderung über die Verwaltungsvorschrift-Integration können die bereits vorhandenen Strukturen bedarfsgerecht verstärkt und ausgebaut werden, um die Integration der neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger von Anfang an bestmöglich zu fördern.

Die Landesregierung stellt in diesem Jahr über sechs Millionen Euro für weitere Integrationsmaßnahmen in den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg zur Verfügung. Im Jahr 2017 werden mit dem Förderprogramm VwV-Integration landesweit 153 Projekte gefördert. Im Mittelpunkt steht die Förderung kommunaler Integrationsbeauftragter. Sie sind zentrale Ansprechpartner rund um Integrations- und Flüchtlingsfragen und sorgen dafür, dass die verschiedenen Akteure vor Ort zu einander finden und Maßnahmen koordiniert und gebündelt ablaufen. Bei den Förderentscheidungen wird das Ministerium von einer Jury beraten, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Regierungspräsidien, der kommunalen Landesverbände, der Wissenschaft, des Landesverbands kommunaler Migrantenvertretungen Baden-Württemberg sowie des Ministeriums für Soziales und Integration zusammensetzt.

Kontakt

Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon 07254 / 207 - 1100
Fax 07254 / 207 - 1200