Abwasserzweckverband investiert 1,2 Millionen Euro in den Neubau des Hebewerks II und die Verlegung eines Hauptsammlers

Das Hebewerk II zwischen der L 555 und der Bischof-von-Rammmung-Straße auf der Gemarkung Waghäusel fördert das zu entwässernde Abwasser aus den südlichen Bereichen des Stadtgebiets über zwei Kreiselpumpen in die höher liegenden Bereiche der Kanäle in der Bischof-von-Rammung-Straße.

Die Mitglieder des Abwasserzweckverbands, unter ihnen auch der Vorsitzende Walter Heiler (1.Reihe, 4. v.l.) sowie der stellvertretende Vorsitzende Thomas Ackermann (3. v.l.) machten sich ein Bild vom Baufortschritt des neuen Hebewerks

Sowohl dieses Hebewerk als auch der aus dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik kommende Hauptsammler stammen aus den 70-er Jahren des vorigen Jahrhunderts und sind mittlerweile stark sanierungsbedürftig.
Eine Kostenuntersuchung durch ein beauftragtes Ingenieurbüro aus Karlsruhe kam zu dem Ergebnis, dass ein Neubau einer Komplettsanierung vorzuziehen ist. Daher beschloss der Abwasserzweckverband Wagbach, unter Berücksichtigung des Klosterensembles ein neues Hebewerk innerhalb der bestehenden Böschung des alten Wagbachverlaufs zu errichten. „Dieser neue Hebewerkstandort birgt auch den Vorteil, dass Teile des auf der Gemarkung Oberhausen-Rheinhausen verlaufenden und ebenfalls sanierungsbedürftigen Kanals rückgebaut bzw. stillgelegt und durch eine neue Kanaltrasse ersetzt werden können“, teilt der Vorsitzende des Zweckverbands Walter Heiler mit.
Die Bauarbeiten am neuen Hebewerk sind derzeit in vollem Gange. Bei einem Vor-Ort-Termin machten sich die Mitglieder des Abwasserzweckverbands, unter ihnen auch der Vorsitzende Walter Heiler sowie der stellvertretende Vorsitzende Thomas Ackermann ein Bild vom Baufortschritt. Bis zum Jahresende sollen sowohl der Neubau des Hebewerks als auch die gemarkungsübergreifenden Arbeiten an den Kanälen, welche im sogenannten Spülbohrverfahren verlegt werden, abgeschlossen sein. Die Kosten der Baumaßnahme sind mit 1,2 Millionen Euro veranschlagt.

Kontakt

Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon 07254 / 207 - 1100
Fax 07254 / 207 - 1200