Umfang der Räum- und Streupflicht im Winter

Der Winter naht. Deshalb informieren wir nachfolgend die Bevölkerung über die wichtigsten Regelungen der Schneeräum- und Streupflicht.

Wer muss räumen?
Grundsätzlich sind alle Straßenanlieger zur Räumung ihres Gehweges verpflichtet. Straßenanlieger sind die Grundstückseigentümer und –besitzer (z.B. Mieter, Pächter, Erbbauberechtigte).

Was muss geräumt werden?
Der zum Grundstück gehörende Gehweg ist zu räumen. Bei einseitigen Gehwegen sind nur diejenigen Anlieger verpflichtet, auf deren Seite der Gehweg verläuft. Befindet sich in einer Strasse kein Gehweg, so ist die Fahrbahn auf einer Breite von einem Meter vor dem Grundstück zu räumen.

Wann muss geräumt werden?
Die Gehwege müssen werktags bis 7.00 Uhr, sonn- und feiertags bis 08.00 Uhr geräumt und gestreut sein. Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee fällt oder Schnee- bzw. Eisglätte auftritt, ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt zu räumen und zu streuen. Diese Pflicht endet um 21.00 Uhr.

Beachten Sie bitte:
Zum Bestreuen ist abstumpfendes Material wie Sand, Splitt oder Asche zu verwenden. Die Verwen-dung von auftauenden Streumitteln ist verboten.

Für nähere Informationen verweisen wir auf unsere Räum- und Streupflichtsatzung (63 KiB).