Aktuelles aus Waghäusel

Mitteilungen aus dem Rathaus

Suche

Regierungspräsidentin Nicolette Kressl brachte eine gute Nachricht nach Waghäusel. „Der unfallträchtige Knotenpunkt `Kapelle im Waghäuseler Stadtteil Wiesental wird ab November 2018 zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut“. Oberbürgermeister Walter Heiler war bei dem Vorort-Termin die Erleichterung anzusehen: „Seit vielen Jahren fordern wir die Realisierung dieser Kreisellösung. Ich bin froh und dankbar, dass diese dringend notwendige Maßnahme nunmehr zeitnah umgesetzt wird“, betonte der Waghäuseler Rathauschef. Das Land Baden-Württemberg hat den Umbau der beiden mit Lichtsignalanlagen versehenen Einmündungen der L556 und L638 beschlossen und stellt die Mittel bereit. „Damit wird insbesondere die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erhöht und gleichzeitig der Verkehrsfluss verbessert“, erwähnte die Regierungspräsidentin bei ihrem Besuch in Waghäusel. Auch städtebaulich dürfte sich der hinter der Wiesentaler Marienkapelle verlaufene Kreisel positiv für die Große Kreisstadt auswirken, „weil dadurch die Kapelle besser an das Ortsbild angebunden werden kann“. Finanziert wird die Maßnahme vom Land Baden-Württemberg als Straßenbaulastträger für die Einmündungen der Landesstraßen L556 und L638 sowie anteilsmäßig von der Stadt Waghäusel für die Einmündung der Karlsruher Straße. Die Gesamtkosen für den Kreisverkehrsplatz betragen etwa 1,5 Millionen Euro, davon entfallen auf Waghäusel rund 300.000 Euro. Nach der Bereitstellung der Haushaltsmittel durch das Land Baden-Württemberg wurde in den letzten Monaten der notwendige Grunderwerb durchgeführt. „Die Stadtverwaltung hat dabei außerordentlich unterstützt und die Gespräche und Verhandlungen mit den Eigentümern geführt“, lobte Nicolette Kressl. Die Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten ist für den Sommer vorgesehen, sodass mit dem Bau im November 2018 begonnen werden kann. Im Rahmen der Maßnahme werden auch die Fahrbahndecken der L638 in Richtung Neudorf sowie der L560 nach Kirrlach erneuert. Die Bauzeit für die Gesamtmaßnahme beträgt rund zwölf Monate. (Text: Kurt Klumpp)

mehr...

Kontakt

Amt für Bürgerdienste
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2128