Pressegespräch zur 1.Waghäuseler Seniorenmesse

Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler hatte zum Pressegespräch im Rathaus eine interessante Zahl mitgebracht: „Zum 31. Dezember 2017 lebten in Waghäusel 5.711 Menschen, die älter als 60 Jahre sind“.

Die Protagonisten der 1.Waghäuseler Seniorenmesse sind (v.l.) Roland Langer, Roland Herberger, Benno Brill, Oberbürgermeister Walter Heiler, Sabrina Enders und Walfried Hambsch. Foto: Klumpp

Nicht nur diese Bürgerinnen und Bürger sind zur 1. Waghäuseler Seniorenmesse eingeladen, die von der Stadt in Kooperation mit dem Seniorenbeirat und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Sonntag, 6. Mai, von 11 Uhr bis 17 Uhr in der Wiesentaler Wagbachhalle durchgeführt wird. Insgesamt 35 Aussteller werden sich unter dem Motto „Informieren-Mitmachen-Erleben“ in der Halle sowie auf dem Außengelände präsentieren. „Die Seniorenmesse ist allerdings nicht nur ein Treffpunkt für die älteren Mitmenschen, sondern bietet auch der jüngeren Generation die Möglichkeit, sich frühzeitig mit dem Älterwerden auseinanderzusetzen“, blickte das Stadtoberhaupt voraus. Benno Brill, Mitglied des Seniorenbeirats, unterstrich diese These: „Alles was wir für die Senioren machen, tun wir auch für Mütter mit Kindern und Behinderte“. Bei der 1.Waghäuseler Seniorenmesse können die Besucher am Stand des Polizeipräsidiums Karlsruhe den Rollator-Führerschein ablegen. Bereichert wird die Messe durch drei interessante Vorträge im Spiegelsaal der Wagbachhalle. Dort stellt der promovierte Heidelberger Gerontologe Christoph Rott um 13 Uhr einen alltagstauglichen Fitnesstest vor, der danach im benachbarten Vereinsraum für die Besucher auch praktisch durchgeführt wird. Um 14.30 Uhr referiert Jennifer Zeilfelder vom Karlsruher Forschungszentrum über die Chancen und Grenzen technischer Assistenz-Systeme im Alter. Über „Fitness im Alter“ spricht um 16 Uhr der Kirrlacher Arzt Klaus Hensmann. "Bewegung ist die beste Medizin“, weiß auch Walfried Hambsch vom Waghäuseler Seniorenbeirat, der die Durchführung des Fitnesstests vorbereitet hat. Bedauert wurde beim Pressegespräch, dass bei der Seniorenmesse mit dem TSV 1898 und dem FV 1912 Wiesental nur zwei örtliche Sportvereine ihre Angebote für Erwachsene und Senioren präsentieren. Roland Herberger, Kreis- und Ortsvorsitzender der AWO, erinnerte an die historische Entwicklung der am 6.Mai erstmals durchgeführten Waghäuseler Seniorenmesse. „Vorausgegangen waren die früheren Gesundheitsmessen der Arbeiterwohlfahrt“, sagte er. Lobend erwähnte Herberger die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat und der Stadtverwaltung von Waghäusel.
Text: Kurt Klumpp

(created on 27. April 2018)

Kontakt

Amt für Bürgerdienste
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Phone 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2128