Radkonzept der Großen Kreisstadt Waghäusel

Oberbürgermeister Walter Heiler bedankt sich bei der Rathausmannschaft beim Stadtradeln und den Mitgliedern der AG Rad (21.12.2020)

Oberbürgermeister Walter Heiler hat sich bei den Teilnehmern der Rathausmannschaft beim Stadtradeln und den Mitgliedern der AG Rad mit einem kleinen Präsent bedankt. Eine leuchtende Schutzweste, versehen mit der Aufforderung Abstand zu halten und dem Stadtlogo erhielt jeder, der sich aktiv beteiligt hatte.
"Natürlich soll das Ansporn sein, im nächsten Jahr wieder am Stadtradeln teilzunehmen bzw. weiterhin in der AG Rad mit zu arbeiten" verrät Heiler über die Absicht dahinter und verband damit den Wunsch, dass die in diesem Jahr schon tolle Beteiligung am Stadtradeln im nächsten Jahr noch deutlich gesteigert werden kann.
Auch die AG Rad wird keineswegs aufgelöst und so verband der Oberbürgermeister das Präsent auch hier mit dem Wusch, dass das Engagement weitergeht: "Radverkehr braucht unseren ständigen Einsatz und unsere Ünterstützung".

Radkonzept verabschiedet (23.11.2020)

Der Gemeinderat der großen Kreisstadt Waghäusel hat mit erheblicher - Corona bedingten - Verspätung am 23.11.2020 das Radkonzept in öffentlicher Sitzung verabschiedet. In einem 50-seitigen Textteil und einem 148-seitigen Maßnahmenkataster sind alle Maßnahmen erläutert, die in den nächsten Jahren die große Kreisstadt Waghäusel noch Fahrrad freundlicher machen sollen. Dabei wurden erste Maßnahmen bereits während der Erstellung des Konzepts umgesetzt, weil sich im Rahmen von Straßenarbeiten oder aufgrund des Umfangs einer Maßnahme die Möglichkeit ergab, aber z.T. auch aufgrund von Sicherheitsaspekten notwendig war.
So liegt nun ein Planwerk vor, das in nächster Zeit als Handlungsleitfaden in Sachen Radverkehr dienen wird. Der Gemeinderat hat im Rahmen der Haushaltsberatungen trotz äußerst knapper Finanzen dennoch 75.000 € für das Jahr 2020 zur Verfügung stellen können. Im Rahmen der Priorisierung wird sich der Umwelt- und Verkehrsausschuss damit zu befassen haben, welchen Maßnahmen zuerst umgesetzt werden sollen.
Das gesamte Planwerk ist hier direkt im Anschluss abrufbar.

Abschlussbericht zum Radkonzept (5. Sitzung AG Rad, 14.10.2020)

Am 14.10.2020 wird der Abschlussbericht zum Radkonzeptes der Stadt Waghäusel der AG Rad vorgestellt. In über drei Jahren Arbeit wurde mit dem beauftragten Planungsbüro, den Fachleuten der Stadtverwaltung, Stadträten, Vertreter verschiedener Gruppierungen und Interessengemeinschaften zusammen getragen, was in Waghäusel für den Radverkehr getan werden muss. Der Gemeinderat wird sich voraussichtlich in seiner Novembersitzung mit dem Konzept befassen und es endgültig verabschieden.

Der Entwurf des Maßnahmenkatalogs ist unter dem nachfolgenden Link abrufbar.

Teilnahme am STADTRADELN vom 28.06. - 18.07.2020

Die Große Kreisstadt Waghäusel hat sich zum ersten Mal beim bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln beteiligt. Mit 388 Teilnehmern in 36 Teams wurden immerhin 97.337 Km erradelt. Darunter waren auch 8 von 28 Stadträten. Insgesamt konnten auf Alltags- und Freizeittouren 14 Tonnen CO2 vermieden werden. Das Rathausteam errang einen hervorragenden 3. Platz. Leider gab es aufgrund der Umstände keine offizielle Eröffnung und auch keinen Abschluss. Aber auch so zeigten die aktiven Radler viel Enthusiasmus und einige Fahrer*innen stellten beachtliche persönliche Streckenrekorde auf.

Abstand halten! (07.12.2018)

Aber nur auf der Straße.
Abstand halten beim Überholen. Autofahrer kommen Radfahrern beim Überholen oft zu nah und gefährden sie dadurch.
Mit dieser netten Aufforderung (unterstützt durch die AGFK) beginnen wir eine kleine Serie in unserem Mitteilungsblatt.

Pressebericht über die 4. Sitzung der AG Rad (01.12.2018)

Die Presse hat über die letzte Sitzung der AG Rad sehr ausführlich berichtet. Der Artikel ist unter Aktuelles eingestellt.

Kraichgau-TV berichtet über die Fahrradmarkierungen in der Stadt (29.11.2018)

Kraichgau-TV hat einen Bericht über die Schutzstreifen und die Piktogrammspuren in Waghäusel gedreht.
Darin wird sehr ausführlich  über die Maßnahmen berichtet.  Leider ist der Film nicht mehr abrufbar.

4. Sitzung AG Rad (28.11.2018)

Am 28.11.2018 fand die 4. Sitzung der AG Rad im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.  Die Präsentation finden Sie hier (17,8 MiB)(große Datei!)

AGFK berichtet über Markierungsarbeiten (13.11.2018)

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg hat in  ihrem News-Blog über die Markierungsarbeiten in Waghäusel berichtet. Die Berichterstattung finden Sie unter  Aktuelles.

Dritte Sitzung AG Rad

Bei der dritten Sitzung der AG Rad (5 MiB)  am 17.04.2018 stand  das bis jetzt erarbeitete Netz im Vordergrund. Auch wurden die bisher besprochenen Themen noch einmal zusammengefasst. Das Protokoll  ist hier (1,6 MiB) abrufbar.

Tu's aus Liebe - Lass Dich mal wieder sehen (06.12.2017)

Fahrradbeleuchtungsaktion an den Schulen

Vom 04. - 06.12.2017 fanden durch das Ordnungsamt vor den Schulen Beleuchtungskontrollen an den Fahrrädern statt. Den Bericht dazu finden Sie im Bereich "Aktuelles".

2. Sitzung der AG RAD (07.11.2017)

Am 07.11.2017 lud Oberbürgermeister Heiler zur zweiten Sitzung der AG RAD in das Ra(d)thaus in Waghäusel mit folgender Tagesordnung ein.
- Begrüßung
- Präsentation „Radverkehrsförderung aus Sicht des Fahrradeinzelhandels“
- Bericht zur Beleuchtungsaktion / Schulisches Mobilitätsmanagement
- Fragebogenaktion Erste Auswertungsergebnisse
- Vorstellung der Befahrungsergebnisse / Erste Maßnahmenvorschläge zur Verbesserung der innerörtlichen Radsituation
- Musterlösungen und Standards der AGFK - BW
- Rückfragen und Ausklang  

Die Präsentation (16,9 MiB) und das Protokoll (1,3 MiB) sind auf dieser Seite eingestellt und können online abgerufen werden.                                                                     

Treffen mit Fahrradhändlern (04.10.2017)

Die Stadt und das Planungsbüro VAR hatten die örtlichen Fahrradhändler zu einem Treffen geladen. In ungezwungener Atmosphäre wurde ausgelotet, welchen Beitrag die örtlichen Händler zur Verbesserung der Radinfrastruktur beitragen können. Dabei ging es um Themen wie Pannenstation, Jobräder, Gutscheinaktionen für defekte Beleuchtung und vieles mehr. Die Ideen werden bei der nächsten Sitzung der AG Rad ausführlich vorgestellt.

Jubiläumsräder wurden übergeben (23.07.2017)

Die Gewinner der Fahrradverlosung aus der Aktion "Finde-Dein-Rad", die die Stadt Waghäusel zusammen mit der AGFK durchgeführt hatte, sind ermittelt. Am Mittwoch, den 19.07.2017 um 16.30 Uhr fand im Rathaus in Waghäusel die Ziehung aus den Teilnehmerkarten statt. Gefragt war nach dem Erfinder des Fahrrades, Freiherr von Drais. Alle richtigen Antworten nahmen an der Verlosung teil. Oberbürgermeister Heiler zog im Beisein von Fachbereichsleiter Mario Herberger, der Leiterin der Verkehrsbehörde Frau Janine Heiler sowie Frau Anita  Rödelstab drei Karten aus der Box.

Nachdem die Firma Guter Rad-Shop freundlicherweise die Endmontage der Räder übernommen sowie die Sicherheitsprüfung durchgeführt hatte wurden die Fahrräder am Sonntag, den 23.07.2017 im Rahmen der klingenden Eremitage durch Herrn Oberbürgermeister Heiler an die glücklichen Gewinner übergeben. Im Einzelnen freuen sich Frau Petra Abert, Herr Iulian Serban sowie Herr Michael Schneider über jeweils einen neuen Drahtesel in schickem blau. Das brombeerfarbene Fahrradschloss gab es ebenfalls dazu.
 
Insgesamt haben im Rahmen dieser Aktion in Baden-Württemberg in den teilnehmenden Kommunen insgesamt 136 Fahrräder den Besitzer gewechselt und werden in den kommenden Jahren sicher ein Blickfang in den Gemeinden sein.

Startschuss ist gefallen (18.07.2017)

Am 18.07.2017 trafen sich im Rathaus zahlreiche Interessenvertreter zusammen mit Fachleuten und dem beauftragten Planungsbüro VAR aus Darmstadt zur Auftaktveranstaltung für das Radverkehrskonzept Waghäusel. Auf dieser Seite informieren wir in einer Art Newsblog über die laufende Entwicklung, stellen Wissenswertes ein und hinterlegen die entsprechenden Dokumente, damit die interessierte Öffentlichkeit sich jederzeit ein Bild über den aktuellen Stand des Prozesses machen kann. Über die Mailadresse radverkehr@waghaeusel.de können Anregungen und Wünsche mitgeteilt sowie Frage gestellt werden. Wir tragen mit dieser Seite dem Wunsch nach einer breiten Öffentlichkeitsbeteiligung Rechnung.