Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Person aus Wohnung geborgen
Eine hilflose 64-jährige Frau musste in der Wiesentaler Frankenstraße in den frühen Morgenstunden des 24.11.20 durch die Rettungskräfte aus ihrer Wohnung geborgen werden. Über den Hausnotruf hatte die Frau um Hilfe gerufen, da sie nach einem Sturz nicht mehr auf die Beine gekommen war. Durch die hinzugerufene Feuerwehr wurde der Schließzylinder der Wohnungstür aufgebohrt, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
  
Angebliche Microsoft-Mitarbeiter
In der vergangenen Woche (so am 25.11.20 und am 28.11.20) nahmen angebliche Microsoft-Mitarbeiter über Telefon mit verschiedenen Personen in Waghäusel Kontakt auf und erklärten in englischer Sprache, dass sich Schadstoffsoftware auf dem Computer der Angerufenen befinden solle. Da dies die Sicherheit beeinträchtigen würde, wäre es erforderlich bestimmte Schritte zu befolgen. Die meisten der angerufenen Personen wurden misstrauisch und beendeten sofort das Gespräch. In einem Fall jedoch gelang es den Betrügern das anfängliche Misstrauen der Angerufenen zu entkräften und schließlich kam es zu einer Geldverfügung wegen angeblich dringend zu erwerbender Sicherungssoftware.
In diesem Zusammenhang wird wiederholt darauf hingewiesen, dass telefonische Kontaktaufnahmen von angeblichen Microsoftmitarbeitern lediglich darauf abzielen, an sensible Daten und letztendlich an das Geld der Angerufenen zu gelangen.
 
Zigarettenautomat gestohlen
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (26./27.11.20) wurde in der Philippsburger Straße, Wiesental, ein an einer Hausfassade befestigter Zigarettenautomat gestohlen. Der Automat wurde regelrecht von der Wand gerissen. An der Hausfassade entstand hierbei Sachschaden. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 3900.- Euro.
Hinweise auf verdächtige Personen/Fahrzeuge bitte an den Polizeiposten melden.
 
Radfahrerin stürzt wegen freilaufender Hunde
Am Freitagmorgen, 27.11.20, gegen 09.10 Uhr, kam eine 72-jährige Radfahrerin auf dem verlängerten Wagbachweg zu Fall, als ihr ein freilaufender Hund in ihren Fahrweg rannte. Ein Hundehalter war mit seinen zwei Hunden spazieren und hatte diese nicht angeleint.  Die Frau stürzte und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Verkehrsunfalldienst aus Karlsruhe nahm den Unfall zu Protokoll. Der Hundehalter muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen. 

Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.
 

(Erstellt am 08. Dezember 2020)

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230