Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Auto mit Steinen beworfen
Kinder haben am Montagabend, 01.03.21, gegen 18.30 Uhr, in Wiesental Steine geworfen. Hierbei wurde auch ein Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die Windschutzscheibe des Fahrzeuges wurde erheblich beschädigt, so dass diese ausgetauscht werden musste. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Durch die Hinweise eines aufmerksamen Zeugen konnte der Übeltäter ermittelt werden.
 
Kind mit E-Scooter unterwegs
Am Dienstagnachmittag, 02.03.21, gegen 16.35 Uhr, fiel einer Polizeistreife in Kirrlach ein 10-jähriger Junge auf, der mit einem E-Scooter die Nördliche Waldstraße befuhr. Das Gefährt war weder versichert noch lag eine Betriebserlaubnis vor. Entsprechend der Motorleistung und der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit war der E-Scooter fahrerlaubnispflichtig. Da der Junge altersentsprechend aber keinen Führerschein besitzt wurde die Fahrt unterbunden. Der Vater muss als Fahrzeughalter nun mit einer Anzeige rechnen.
 
Corona-Party durch Polizei beendet
Am Freitagabend, 05.03.21, um 21.25 Uhr, wurde die Polizei in Philippsburg telefonisch darüber in Kenntnis gesetzt, dass in Wiesental eine Party mit ca. 10 Personen stattfinden würde. Bei einer Überprüfung vor Ort konnten tatsächlich 11 Personen aus verschiedenen Haushalten festgestellt werden. Mehrere Leute hatten versucht über die Terrasse des Anwesens zu flüchten. Nachdem bei allen die Personalien festgestellt worden waren, wurde die Party für beendet erklärt. Einer der Gäste muss sich neben dem Verstoß gegen die Corona-Verordnung auch noch wegen der Angabe von Falschpersonalien verantworten.
 
Sachbeschädigung an Hausfassade
Am Dienstagabend, 09.03.21, gegen 20.00 Uhr, wurde die Fassade eines Anwesens in der Kirrlacher Kolpingstraße mittels schwarzer Farbe mutwillig verschmutzt und somit beschädigt. Die Polizei ermittelt gegen einen männlichen Tatverdächtigen, der mittels installierter Videoüberwachung bei der Tat gefilmt worden war. Der Sachschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. 
 
Verkehrsbeschilderung gestohlen
Die Stadtverwaltung Waghäusel hat eine Strafanzeige erstattet, weil bislang unbekannte Täter die Tempo 30-Beschilderung bzw. das Zusatzschild „Lärmschutz“ im Bereich der Karlsruher Straße in Wiesental, am Wochenende 12./13./14.03.21 mutwillig entfernt und gestohlen haben. Bei der Ortseinfahrt (Kapelle) wurde die komplette Schilderkombination entwendet. Wer Hinweise auf den bzw. die Dieb(e) geben kann, möge sich bitte beim Polizeiposten melden.
In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Tat keinesfalls um ein Bagatelldelikt handelt. Vielmehr kommen auf einen ermittelten Täter unter Umständen erhebliche Kosten und Regressansprüche zu.
 
Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.
 
 
 

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230