Neubau des Betriebsbehälters im Wasserwerk Lußhardt

Am 25.07.2022 erfolgte der Spatenstich auf dem Gelände des Wasserwerks Lußhardt zum Bau eines neuen Betriebsbehälters.

von links nach rechts: Wassermeister Thorsten Schmitteckert; Dipl. Ing. Erich Schulz; Bürgermeister Dr. Marc Wagner; Oberbürgermeister Thomas Deuschle; Alexander Mertens, Fa. Heberger; Riccardo Schmitt, Fa. DBS Schmitt

Das Wasserwerk hat 1963 seinen Betrieb aufgenommen und versorgt mittlerweile rund 7800 Haushalte der Gemeinde Hambrücken und der Stadt Waghäusel tagtäglich mit frischem Trinkwasser. Bereits im Jahr 1976 musste die Speicherkapazität der Vorlagespeicher um ca. 3.000m³ erweitert werden. Mit dem Neubau wird nun eine Erhöhung der Kapazität von weiteren 3.000m³ erfolgen. Nach Fertigstellung dieser Maßnahme in etwa 12 bis 15 Monaten werden die ältesten Behälter mit einem Volumen von 1.600m³ außer Betrieb gehen. Im Zuge der Errichtung des neuen Behälters werden ca. 1.200m³ Erdaushub bewegt und ca. 1.260m³ Stahlbeton mit 147 t Armierungsstahl verbaut. Nach Abschluss der Baumaßnahme, die den Zweckverband Wasserversorgung Lußhardt rund 2,4 Millionen Euro kosten wird, stehen auf dem Gelände des Wasserwerks Betriebsbehälter mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 6.000m³ zur Verfügung, was dem höchsten Tagesverbrauch in Waghäusel und Hambrücken zusammen entspricht.
„Mit dieser Investition leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine sichere Trinkwasserversorgung der Bevölkerung unserer beiden Kommunen in den nächsten Jahrzehnten“, betonte der Verbandsvorsitzende, Waghäusels Oberbürgermeister Thomas Deuschle, in seiner kurzen Ansprache. Am Spatenstich nahmen außerdem sein Stellvertreter im Zweckverband, Hambrückens Bürgermeister Dr. Marc Wagner, Wassermeister Thorsten Schmitteckert und Vertreter der bauausführenden Firmen sowie des begleitenden Ingenieurbüros Schulz teil.