Ärgernisse

Kürbissdiebe und Bahnhofsmief
Wir erhielten eine Mitteilung, dass auf einer Ackerfläche Kürbisse gestohlen und auf den Weg geworfen wurden. Diebstahl und sinnlose, mutwillige Zerstörung sind Delikte, die ein Strafverfahren und Schadensersatzansprüche nach sich ziehen können. Außerdem hinterlassen freilaufende Hunde ihren Kot auf den Äckern und verunreinigen somit die Lebensmittel. Hundekot ist ein hygienisches Problem, er enthält Keime, die Lebensmittel wie Gemüse und Getreide belasten, welche dann nicht mehr verkauft werden können. Deshalb die Bitte an alle Hundebesitzer, bitte leinen Sie Ihren Hund an und lassen sie ihn nicht über die Felder laufen. Außerdem stellt die Stadt Hundekotbeutel zur Verfügung – um deren Benutzung wird dringend gebeten.
Beim Bahnhof in Waghäusel fühlt man sich als Frau nicht wohl in seiner Haut, schrieb uns eine betroffene Bürgerin. Herumlungernde, die ihr nachpfeifen, Müll auf den Böden oder sogar menschliche Hinterlassenschaften im Aufzug und in der Unterführung lassen einen Aufenthalt dort zu einem unangenehmen Erlebnis werden. Schade, dass Manche sich so verhalten. Man sollte doch einen Ort immer so verlassen wie man ihn selbst vorfinden möchte, das würde zum Wohlbefinden Aller beitragen.