Ärgernisse der Woche

Hundehaufen vor der Haustür
Seit Wochen ärgert sich ein Ehepaar aus Waghäusel, dass schon mehrmals direkt vor der Haustür ein Hundehaufen lag. Da das Haus nicht direkt an der Straße steht, sondern im Hinterhof, ist davon auszugehen, dass der Hund direkt dorthin gelenkt bzw. die Kacke sogar extra dort plaziert wurde! Dieses Verhalten ist provokant und ekelhaft, vor allem aber löst es kein Problem, sondern verursacht nur Wut und Ärger bei den Betroffenen.
Offensichtlich hat der Hundehalter oder die Hundehalterin ein Problem mit den Hausbesitzern und versucht seinem/ihrem Ärger auf diese unverschämte Art und Weise Luft zu machen. Schade, dass es soweit kommen muss. In einem sachlichen und respektvollen Gespräch sollte es doch möglich sein, sich mit den Betroffenen auszutauschen und eine Lösung für ein etwaiges Ärgernis zu finden. Das wäre doch zumindest einen Versuch wert.

Herausgerissener Mülleimer
Wir freuen uns auch über positive Rückmeldungen – so hat der Schreiber des unten genannten Vorfalls sich über die Installation des Beutelspenders und Abfalleimers für Hundetüten bedankt, bevor er auf das Ärgernis aufmerksam machte.
Außer sich war Dieser über den Anblick der sich ihm bot als er am Sonntag am Bahnhof in Waghäusel vorbeikam. Er stellte entsetzt fest, dass der gesamte Mülleimer mit Gewalt aus seiner Verankerung gerissen worden war und zertrümmert auf dem Rasen lag. Müll lag über das ganze Gelände verteilt. Schon wieder ein Fall von Vandalismus, der unnötige Kosten verursacht und den Andere ausbaden müssen. In der Nacht wurden Jugendliche in der Nähe beobachtet, die eventuell mit der Sache in Verbindung stehen könnten. Die Stadt hat Strafanzeige erstattet und setzt eine Belohnung von 200 € für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. Wer dazu nähere Angaben machen kann meldet sich bitte beim Polizeiposten Bruhrain 07254 9855970 oder beim Ordnungsamt der Stadt Waghäusel 07254 207-2108.