Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Trunkenheit/Drogen im Verkehr
Bei einer Verkehrskontrolle am 08.08.2021, um 02:10 Uhr, im Bereich der Erzbergerstraße, konnte bei einer Pkw-Fahrerin aus Wiesental eine Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkohol-Test ergab eine Konzentration von 2,18 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten und eine Blutprobe entnommen. Die Dame erwartet nun ein Strafverfahren.
 
Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand eine Pkw-Fahrerin aus Huttenheim, als sie am 07.08.2021, um 11:15 Uhr einer Verkehrskontrolle in der Waghäusler Straße unterzogen wurde. Auch in diesem Fall wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall
Am 06.08.2021 befuhr ein Pkw-Fahrer aus Pforzheim um 14:49 Uhr die Südliche Waldstraße und wollte nach links auf die Waghäusler Straße abbiegen. Hierbei übersah er eine vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw der Vorfahrtsberechtigten auf einen wartenden Pkw im Bereich der Nördlichen Waldstraße aufgeschoben. Die Fahrerin wurde verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Verletzte Fußgängerin und Unfallflucht
Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 80 Jahre alt Frau verletzt wurde, kam es am 08.08.2021 auf der Goethestraße in Waghäusel. Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr der bislang unbekannte Radfahrer gegen 15:30 Uhr auf der Goethestraße von der Untere Bachstraße kommend. Hierbei fuhr der Radler verbotswidrig auf den Gehweg und kollidiert dort mit der 80-jährigen Rentnerin. Die Frau wurde vom Radfahrer von hinten erfasst. In der Folge stürzt sie zu Boden und wurde dabei verletzt. Durch Passanten wurde die Fußgängerin erstversorgt. Nach dem Unfall soll der jugendliche Radfahrer die Rentnerin verbal angegangen haben und machte sich im Anschluss aus dem Staub. Der junge Zweiradfahrer soll mit zwei weiteren Jugendlichen unterwegs gewesen sein. Er war circa 14 Jahre alt; circa 170 cm groß; kräftige Statur; südländisches Aussehen; dunkle kurze Haare; trug eine Jeans und T-Shirt. Die anderen Radfahrer waren ebenfalls circa 14 Jahre alt und hatten ein südländisches Aussehen.
Das Polizeirevier Philippsburg ist nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 07256/93290 zu melden.
 
Drogen im Straßenverkehr
Bei einer Verkehrskontrolle am 10.08.2021, um 11:45 Uhr, im Bereich der Philippsburger Straße, wurde bei einem Pkw-Fahrer eine aktuelle Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Test verlief positiv auf Amphetamin, weshalb eine Blutentnahme entnommen und ein Verfahren eingeleitet wurde.
 
Am 11.08.2021 verursachte der Fahrer eines E-Scooters um 16:10 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich der Schwetzinger Straße/Heidelberger Straße. Hierbei befuhr er verbotswidrig den Gehweg und vor den Pkw einer Verkehrsteilnehmerin, welche nach rechts in die Schwetzinger Straße einbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß kam der Rollerfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Bei der Unfallaufnahme konnte eine aktuelle Drogenbeeinflussung festgestellt werden, weshalb der 37-jährige Unfallverursacher zwecks Entnahme einer Blutprobe zum Revier verbracht wurde. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Proband von einer Bekannten abgeholt. Diese fiel wiederrum einer anderen Polizeistreife auf Grund ihrer Fahrweise auf. Wie sich herausstellte, hatte auch diese Dame Drogen konsumiert. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis, weshalb auch in diesem Fall eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet wurde.
 
Bei Sturz mit Fahrrad schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat sich ein 81 Jahre alter Radfahrer am Donnerstagnachmittag, 12.08.21, zugezogen, als er mit seinem Rennrad in der Bischof-von-Rammung-Straße in Waghäusel stürzte.
Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr der Rentner gegen 15:15 Uhr auf der leicht abschüssigen Straße. Aus noch bislang unbekannter Ursache stürzte der Mann mit dem behelmten Kopf zu Boden und wurde dabei schwer verletzt. Durch den alarmierten Rettungsdienst musste der 81-Jährige in Krankenhaus gebracht werden.

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen erlitt ein 72-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag, 18.08.21, in Wiesental. Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer war gegen 10.30 Uhr auf der Ringstraße unterwegs und wollte die Philippsburger Straße zur Schulstraße überqueren. Beim Einfahren in die Kreuzung missachtete er die Vorfahrt des 72-Jährigen, der den Radweg auf der Fahrbahn benutzte. Der Radfahrer wurde von dem Pkw erfasst und auf die Straße geschleudert. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.
 
Wortgefecht unter Verkehrsteilnehmern
Am Mittwochnachmittag, 18.08.21, gegen 14.30 Uhr, kam es in Wiesental, an der Ecke Karlsruher Straße/Unterer Hagweg zu Beleidigungen und Bedrohungen gegen eine 54-jährige Autofahrerin. Diese wurde von einem ca. 35-40 Jahre alten Mann mit dessen Pkw zum Anhalten genötigt und übel beschimpft. Der bislang unbekannte Aggressor soll sehr schlank sein, ca. 175 cm groß, Brillenträger und fast keine Haare mehr haben. Er war mit einem grauen, älteren Van unterwegs. Hinweise bitte an den Polizeiposten. 
  
Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss
Unter Drogeneinfluss stand ein 39-jähriger Autofahrer aus Dettenheim, der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (18./19.08.21) in Wiesental von der Polizei kontrolliert wurde. Er wurde zwecks Blutentnahme festgenommen und zum Polizeirevier nach Philippsburg verbracht. Bei der Durchsuchung seines Pkw bzw. seiner mitgeführten Sachen, fanden die Beamten zudem weiteres Betäubungsmittel.
Den Autofahrer erwarten nun führerschein- und strafrechtliche Konsequenzen.
 
Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.