Aktuelle Informationen

Persönliche Vorsprache im Rathaus sollte unterlassen werden

Zur Sicherung der Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs im Rathaus Waghäusel sowie zur Vorbeugung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus wird die Bevölkerung gebeten, bis auf weiteres auf persönliche Vorsprache im Rathaus zu verzichten. Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch (94 KiB)oder per Email und beschränken Sie Ihr persönliches Erscheinen auf das Notwendigste.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

Hier finden Sie alle gültigen und aktuellen Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg für die verschiedenen Bereiche.

Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus und über die aktuellen Fallzahlen

Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren auf einer gemeinsamen Homepage unter anderem über die aktuellen Fallzahlen.

Hier gelangen Sie auf die Homepage.

Gesundheitsamt informiert über das Coronavirus

Auf der Homepage des Gesundheitsamts erhalten Sie alle wichtigen und aktuellen Informationen rund um den Virus incl. der Kontaktdaten des Gesundheitsamtes

Ministerium für Soziales und Integration informiert über Coronavirus

Auf der Homepage des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus.
Hier gelangen Sie zur Homepage des Ministeriums für Soziales und Integration.

Neue Corona-Ambulanz in Karlsdorf-Neuthard unterstützt Hausärzte

Zur weiteren Optimierung der Corona-Versorgung der Bevölkerung und um Ressourcen zu bündeln, richtet die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) mit Unterstützung des Landkreises Karlsruhe, der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard, dem Deutschen Roten Kreuz sowie den Ärzten vor Ort eine zentrale Corona-Ambulanz ein: In der Altenbürghalle werden seit Freitag, 03. April 2020, Patienten ab 16 Jahren mit Verdacht auf eine Corona-Infektion ärztlich versorgt.

Die Anmeldung durch den Hausarzt ist Pflicht

Jeder Patient hat vorher Kontakt mit seinem Hausarzt. Dieser nimmt telefonisch eine gründliche Einschätzung der Situation vor. Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion oder die Lungenkrankheit COVID-19, die eine körperliche Untersuchung benötigen, werden vom Hausarzt in der Ambulanz angemeldet.
Der Patient erhält von der Ambulanz zeitnah telefonisch einen Termin. Er wird in speziell ausgestatteten Räumen körperlich untersucht. Bei Notwendigkeit kann eine Blutentnahme sowie eine Abstrichentnahme nach Risikoeinschätzung des behandelnden Arztes erfolgen. Der Hausarzt wird über das Ergebnis der Untersuchung und eingeleitete Behandlungsmaßnahmen informiert. Die Weiterbehandlung erfolgt durch den Hausarzt oder im Krankenhaus. Alle Befunde und das weitere Vorgehen werden dokumentiert und umgehend an die weiterbehandelnden Ärzte übermittelt, so dass für jeden Patienten eine lückenlose Versorgung garantiert ist.

Am Montag, 06. April 2020, startet außerdem ein Corona-Taxi. Patienten, denen ein Besuch in der Ambulanz körperlich nicht zumutbar ist, werden die genannten Leistungen zuhause erhalten.

Zusammenarbeit in Zeiten einer Pandemie

„Zwischen der Idee für ein Projekt dieser Art zwischen Bruchsal und Karlsruhe und dem Start der Ambulanz lagen zehn Tage. In Zeiten einer Pandemie mag das Manchem lang erscheinen, angesichts der logistischen Herausforderungen und der vielen beteiligten Behörden sowie der globalen Knappheit an medizinischer Ausstattung erscheint es den Beteiligten wie ein kleines Wunder“, stellt das ärztliche Organisationsteam, bestehend aus den Hausärzten Dr. Sandra Stengel, Dr. Christoph Becker, Dr. Ulrike Zeitler und Michaela Metz, fest. „Mitarbeiter der Gemeinde Karlsdorf-Neuthardt, des Landratsamts, der Kassenärztlichen Vereinigung sowie des Deutschen Roten Kreuz sind ebenso beteiligt wie Ärzte und Medizinische Fachangestellte in ihrer Freizeit. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!“

Text: Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW)

Informationen des Handwerk- und Gewerbeverein Wiesental e.V

Der Handwerk- und Gewerbeverein Wiesental e.V informiert die Bevölkerung über die noch geöffneten Geschäfte und Notmaßnahmen der Geschäfte.

Informationen für Kunden
Die Stadtverwaltung übernimmt keine Gewähr für den Inhalt dieser Seiten!

Nachbarschaftshilfe – Waghäusel solidarisch!

Die Ministranten St. Jodokus Wiesental, NEW – Neues Engagement für Waghäusel & das Notrufteam GmbH Waghäusel zeigen sich solidarisch mit den Waghäuseler Bürgern.
 
Für alle Bürger*innen ab 65 Jahren, Menschen mit Immunschwäche oder Risikopatienten wird ehrenamtliche Unterstützung angeboten.

Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite der NEW – Neues Engagement für Waghäusel.

Sie haben in diesen besonderen Zeiten Gesprächsbedarf?

Die aktuelle Lage macht es schwierig, sich auf seinen bisherigen Kommunikationskanälen auszutauschen.
Soziale Kontakte sollen reduziert werden und somit findet beispielsweise der nette Plausch mit der Nachbarin nicht mehr statt. Wir haben für Sie eine Liste mit Telefonnummern und Angeboten zusammengestellt, an die Sie sich in dieser besonderen Zeit gerne wenden können:

Katholische Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken 07254/1606
Evangelische Kirchengemeinde Waghäusel 07256/8601
Kloster Waghäusel 07254/92880
Sorgentelefon des Vinzentiusvereins 07254/203071
Stadt Waghäusel; Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr                   
(in der Kindertagesstätte Wiesenwichtel)
07254/4044950
Psychosoziale Hotline des Landratsamtes Karlsruhe        0721/133 1313
Für Kinder, Jugendliche und Eltern schulsozialarbeit@waghaeusel.de
Jugendzentrum WaWiKi
11 - 15 Uhr via Facebook-Messenger
www.facebook.com/JuzWaWiKi
Nummer gegen Kummer:  
Für Kinder und Jugendliche 116111
Für Eltern 08001110550

DB Reisezentrum geschlossen

Aufgrund der besonderen Situation um das Coronavirus ist das DB Reisezentrum in Waghäusel ab sofort bis auf Weiteres geschlossen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die folgenden Servicestellen:
DB Dialog: allgemeine Servicenummer der Bahn: 01806 996633*
*20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.
Weitere Infos auch unter: www.bahn.de

Hinweise für die Entsorgung von Abfällen aus Haushalten mit unter Quarantäne gestellten oder positiv auf das Coronavirus getesteten Personen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises informiert über die richtige Entsorgung von Abfällen aus Haushalten, in denen unter Quarantäne stehende oder bereits positiv auf das Coronavirus getestete Personen leben. Die Entsorgungsvorgaben hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf der Grundlage von Empfehlungen des Robert Koch-Institutes herausgegeben.

Hier (59 KiB) finden Sie die Hinweise.

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230