Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Unfallgeschehen/Drogen im Straßenverkehr
Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand bei einer Vorfahrtsverletzung am 26.03.2020, um 09:00 Uhr, im Bereich der Gartenstraße/Bruchsaler Straße. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit.
Infolge Unachtsamkeit fuhr am 27.03.2020, um 16:45 Uhr, ein Pkw-Fahrer aus Wiesental im Bereich des Kreisverkehrs der Jurastraße/Bruchsaler Straße auf einen verkehrsbedingt wartenden Pkw auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro.
Am 28.03.2020 streifte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr einen in der Edith-Stein-Straße abgestellten Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer befuhr am 29.03.2020, um 01:20 Uhr, die Waghäusler Straße und kollidierte kurz nach dem Kreisverkehr aus unbekannter Ursache mit einem Verkehrszeichen. Danach flüchtete er von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Bei einer Verkehrskontrolle am 31.03.2020 im Bereich des Globus-Parkplatzes konnte bei einer Pkw-Fahrerin aus Kirrlach um 23:15 Uhr eine aktuelle Drogenbeeinflussung festgestellt werden. Ein durchgeführter Test verlief positiv, weshalb die Entnahme einer Blutprobe folgte.
Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, nachdem er in der Zeit vom 30.03. bis 02.04.2020 einen im Bereich Schelmenheckstraße/Speyerer Straße abgestellten Pkw beschädigt hatte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.
Mit einem Reh kollidierte am 03.04.2020, um 20:50 Uhr, ein Pkw-Fahrer aus Rheinhausen, als er die Landstraße 560 auf Höhe der Ausfahrt Globus befuhr. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille verursachte am 03.04.2020 eine Pkw-Fahrerin aus Bad Schönborn einen Auffahrunfall, als sie um 22:20 Uhr die Landstraße 555 von Kronau nach Kirrlach befuhr. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 1000 Euro.
Weil er beim Linksabbiegen in die Carl-Schurz-Allee gegen das Rechtsfahrverbot verstieß, kollidierte am 03.04.2020, um 12:30 Uhr, ein Lkw-Fahrer mit einem Pkw und verursachte ein Gesamtschaden von 1700 Euro.
 
Versuchter Einbruch
In der Zeit vom 23.03. bis 01.04.2020 versuchte ein unbekannter Täter, die Wohnungstür einer Kellerwohnung in der Speyerer Straße aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. An der Tür entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.
 
Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230