Lärmaktionsplanung wird umgesetzt: Tempo 30 in Waghäusel

Auffällige Transparente an oder über den betroffenen Straßen verkünden es weithin sichtbar: Die vom Gemeinderat beschlossene dritte Stufe der Lärmaktionsplanung wird in den nächsten Wochen umgesetzt.

Dem gingen umfangreiche Untersuchungen und Berechnungen durch das Büro Köhler – Leutwein voraus. Dabei beschäftigt sich die Lärmaktionsplanung der Gemeinden nach den Vorgaben der EU ausschließlich mit dem Verkehrslärm. In der dritten Stufe der Lärmaktionsplanung wurden nicht nur Bundes-, Landes- und Kreisstraßen betrachtet, für die das Land Baden-Württemberg regelmäßig Verkehrserhebungen durchführt.  Jetzt wurden auch alle Ortsstraßen betrachtet, bei denen die Verkehrsbelastung über 8.200 Kfz/24 h liegt. Lärm von Schienenstrecken ist bei der Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes zu berücksichtigen.

Nach den Berechnungen des beauftragten Büros, denen entsprechende Zählungen vorausgingen, wurden dabei viele Betroffenheiten entlang der Ortsdurchfahrten festgestellt. Aus diesem Grund wurde in dem Gutachten vorgeschlagen, zur Lärmreduzierung in weiten Abschnitten der Schwetzinger-, Bruchsaler-, Waghäusler-, Kronauer-, Philippsburger-, Mannheimer- und Karlsruher Straße die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Km/h zu senken. Bei der Abwägung durch den Gemeinderat wurde diese Lösung als am besten geeignet ausgewählt. Dabei spielte eine wesentliche Rolle, dass die Gesundheit der Bevölkerung als höchstes Gut an erster Stelle stehen muss und dem sich alle anderen Interessen unterordnen müssen. „Lärmschutz ist Gesundheitschutz“ fasste Oberbürgermeister Walter Heiler diese Maßnahme kurz und prägnant zusammen und freute sich gleichzeitig, dass das Regierungspräsidium Karlsruhe als zuständige Fachaufsichtsbehörde der Maßnahme in vollem Umfang zugestimmt hat.

Die Lärmaktionsplanung muss spätestens alle 5 Jahre fortgeschrieben werden, damit auf entsprechende Veränderungen durch Maßnahmen reagiert werden kann.

Ein weiterer Baustein und nächster Schritt wird gemäß einem einstimmigen Beschluss des Umwelt- und Verkehrsausschusses sein, in sämtlichen Wohnstraßen der Stadt den Verkehr zu beruhigen und dort ebenso die Geschwindigkeit auf 30 Km/h abzusenken. Diese Maßnahme erfolgt unverzüglich nach der Umsetzung der Lärmaktionsplanung. Einzig in den Gewerbegebieten werden keine Maßnahmen getroffen, da dort die rechtlichen Grundlagen fehlen. „Das Ziel dabei ist stets, unserer lebenswerten Stadt noch mehr Lebensqualität zu geben, und dazu zählt eine flächendeckende Tempo-30-Regelung auf allen Straßen. Auch die Sicherheit, unter anderem für Radfahrer, wird dadurch deutlich erhöht“ so Oberbürgermeister Heiler weiter in seiner Stellungnahme.

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230