Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Unfallgeschehen/Drogen im Straßenverkehr
Einen unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehenden Pkw-Fahrer konnte die Polizei am Abend des 14.10.2020 in Kirrlach aus dem Verkehr ziehen. Der 24-Jährige fiel einer Streife gegen 20:30 Uhr auf der Waghäusler Straße auf, da er beim Erkennen des Streifenwagens abrupt in die Nördliche Waldstraße und anschließend in die Kolpingstraße abbog. Bei der Kontrolle stellten die Beamten die Beeinflussung durch Betäubungsmittel fest. Der 26-Jährige räumte auf Vorhalt ein, einen Joint geraucht zu haben. Zur Entnahme einer Blutprobe wurde er auf die Wache gebracht. Da der Beschuldigte in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er, bevor der die Dienststelle verlassen konnte, eine Sicherheitsleistung hinterlegen.
Am 13.10.2020 befuhr ein Pkw-Fahrer aus Kirrlach um 18:00 Uhr die Landstraße 560 in Richtung Wiesental. Aufgrund einer Kreislaufschwäche kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle, überschlug sich und kam im Bereich der Böschung auf dem Dach zu liegen. Der Fahrer wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht, der Pkw musste abgeschleppt werden.
Um 20:20 Uhr fuhr eine Pkw-Fahrerin aus Philippsburg kommend in den Kreisverkehr der Landstraße 555 ein und übersah hierbei einen bevorrechtigten Rollerfahrer. Durch die Kollision stürzte der Rollerfahrer und zog sich mehrere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro.
Mit einem Reh kollidierte am 14.10.2020 eine Pkw-Fahrerin aus Oberhausen, als sie um 08:00 Uhr die Stefanstraße befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Am 14.10.2020 fuhr eine Pkw-Fahrerin aus Wiesental um 19:30 Uhr auf der Landstraße 555 von Waghäusel nach Philippsburg. In einer Kurve kam ein entgegenkommender Pkw auf die Gegenfahrbahn und beschädigte den Pkw. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand Fremdschaden in Höhe von 2500 Euro.
Unter dem Einfluss einer aktuellen Drogenbeeinflussung stand am Freitag ein Pkw-Fahrer aus Mannheim, als er um 15:15 Uhr in der Wagbachstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Verfahren eingeleitet. Ähnlich erging es am Samstag einem Pkw-Fahrer aus Waghäusel, als er um 10:20 Uhr im Bereich „Am Haltepunkt“ in eine Kontrolle geriet. Hier verlief ein Test positiv auf THC.
Am Samstag befuhr ein Pkw-Fahrer aus Bad Homburg um 17:10 Uhr von Oberhausen kommend den Zubringer in Richtung Landstraße 560 und wollte auf Höhe des dm-Verteilerzentrums nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Pkw, weshalb es zum Zusammenstoß kam. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Um 17:27 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer aus einem Grundstück der Gleiwitzer Straße auf die Fahrbahn und übersah einen vorbeifahrenden Pkw. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 8500 Euro.
Am 21.10.2020 befuhr ein Pkw-Fahrer um 13:15 Uhr die Bruchsaler Straße und übersah einen quer zur Straße wartenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand.
Am 21.10.2020 streifte eine Pkw-Fahrerin um 18:30 Uhr einen in der Kirchstraße geparkten Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von 4500 Euro entstand.
Sachschaden in Höhe von 3500 Euro entstand am 22.10.2020 um 17:00 Uhr, als eine Pkw-Fahrerin vom Fahrbahnrand der Montessoriestraße anfahren wollte und hierbei einen vorbeifahrenden Pkw übersah.
Am Freitag missachtete ein Pkw-Fahrer aus Kirrlach um 14:15 Uhr im Bereich der Bruchsaler Straße/Lindenallee die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin, weshalb es zum Unfall kam. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro.
Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich am Samstag in der Zeit von 16:00 bis 16:20 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer, nachdem er auf dem Parkplatz des Globus-Getränkemarkts einen geparkten Pkw beschädigt und Fremdschaden in Höhe von 1000 Euro verursacht hatte.
 
Sachbeschädigung
Unbekannter Täter zerkratzte im Zeitraum vom 20./21.10.2020 einen in der Beethovenstraße abgestellten Pkw. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro.
Ebenso beschädigte ein unbekannter Täter mutwillig einen Pkw, welcher am 22.10.2020 in der Zeit von 07:40 Uhr bis 21:00 Uhr auf dem Globus-Parkplatz abgestellt war. Hier beläuft sich der Sachschaden auf 3000 Euro.
 
Aufbruch eines Zigarettenautomaten
Unbekannter Täter hebelte in den Morgenstunden des 15.10.2020 einen in der Kirrlacher Straße befindlichen Zigarettenautomaten auf und entwendete die Geldkassette. Über den Diebstahlsschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor.
 
Zeugen nach versuchtem räuberischem Diebstahl gesucht
Am Dienstag, 20.10.2020, gegen 09:00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Mann einen Kiosk in der Kronauer Straße in Waghäusel-Kirrlach zu überfallen. Der Tatverdächtige bestellte zunächst eine Schachtel Zigaretten. Als sich die 58-jährige Kioskbesitzerin hinter den Tresen begab, zog der unbekannte Mann eine Schusswaffe hervor. Er verlangte die Herausgabe von Bargeld. Da die Geschädigte in der Schusswaffe sofort eine Plastikpistole vermutete, kam sie der Forderung des Unbekannten nicht nach. Vielmehr drohte sie damit die Polizei zu rufen. Der Tatverdächtige ergriff daraufhin die Flucht. Kurzzeitig nahm die mutige Kioskbesitzerin die Verfolgung auf, verlor den Mann jedoch an der Ecke Kronauer Straße/Werderstraße aus den Augen. Die Geschädigte verständigte schließlich den Notruf.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief leider ohne Erfolg. Der bislang Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden:
- Anfang 20 Jahre alt
- Etwa 170 - 175 cm groß
- Untersetzte Statur
- Dunkel gekleidet, trug eine Jogginghose
- Gesicht komplett vermummt
- Sprach Deutsch ohne auffälligen Akzent
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.
 
Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.
 

(Erstellt am 27. Oktober 2020)

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230